Dickenmessung

Dickenmessung Warmband

Bei der Produktion von Grobblech und Warmband hängen Qualität und Wirtschaftlichkeit maßgeblich von der Einhaltung der Dickentoleranz ab. Mit der Dickenmessung wird präzise die Dicke des Messgutes in der Rollgangsmitte erfasst – online und berührungslos.

Die Messwerte werden an die übergeordnete AGC-Dickenregelung weitergeleitet, um eine spezifische und konstante Dicke über die Messgutlänge zu erzielen.

Neben der festen Position in Rollgangsmitte kann die Dickenmessung auch als Dickenprofilmessung ausgeführt werden. In diesem Fall traversiert der Messbügel kontinuierlich zwischen den beiden Messgutkanten. Nähere Informationen zu unseren Profilmesssystemen im Warmbandbereich finden Sie unter Dickenprofilmessung Warmband.

Die Messstellen werden individuell dem jeweiligen Einbauort angepasst und sind universell einsetzbar.

Die Dickenmessungen können zusätzlich mit einer Längen- und Geschwindigkeitsmessung, einer Band- und Lufttemperaturmessung ausgerüstet werden. Diese werden direkt im Messbügel integriert.
Dickenmessungen mit Bandlagewinkelkompensation messen auch bei geringem Bandzug und fliegendem, welligem oder schräg liegendem Messgut für präzise Dickenwerte.

Als Strahlenquellen können abhängig vom Messbereich Isotopen- oder Röntgenquellen eingesetzt werden. Die Röntgenstrahlung hat entscheidende Vorteile gegenüber der Isotopenstrahlung. Sie ist jedoch begrenzt durch die maximale Banddicke. Bei freier Wahl wird den Röntgenquellen insbesondere aufgrund der höheren Messgenauigkeit der Vorzug gegeben.

Die IMS Messsysteme GmbH hat bereits im Jahr 2008 einen Meilenstein in der Röntgentechnik gesetzt, in dem das erste mit 320 kV Röntgenhochspannung betriebene Dickenmesssystem geliefert wurde. Diese Technologie ist besonders interessant für den Einsatz in Grobblechstraßen und Vorstraßen.

7540d6e0a4

Dickenmessung

Ihr Ansprechpartner

Martin Schulte im Walde

Produktexperte

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.