Februar 2016
M50-news

Kompaktere Bauweise und besserer Diagnosemöglichkeiten, das ist der M50!

Die IMS Messsysteme GmbH entwickelte im letzten Jahr die 6. Generation der Kaltbanddickenmesssysteme seit Bestehen der IMS, unterzog diese einem umfangreichen Dauertest, lieferte die ersten Systeme und nahm diese in Betrieb.
Kurze, knappe Fragen sollen Ihnen Antworten geben.

 

Speed-Interview mit Herrn Benjamin Wagner, Project Manager, Team VP, IMS Messsysteme GmbH

Was ist die Herausforderung, Herr Wagner?

“Kunden verlangen sehr kurze Lieferzeiten,
Erhöhung der Wettbewerberzahl,
Wir wollten ein kostenreduziertes Produkt anbieten.”

 

Warum wurde die Weiterentwicklung noch nicht umgesetzt?

“Der Vorgänger Messbügel ist sehr erfolgreich und am Markt etabliert.
Erfassung von Kundenwünschen, die ins neue Projekt einfließen, dauerten.”

Was ist neu?

“Systemlayout – Kunde muss keinen Platz für Zentralstation bereitstellen,
Kompaktere Bauweise bei selber Funktionalität und besserer Diagnosemöglichkeiten,
Messstellen sind voneinander unabhängig. Bessere Störanalyse.
Jede Messstelle hat seinen eigenen Prozessor.”

 

Wie sieht die Lösung aus?

“Fertigungsorientierte Konstruktion,
Erweiterte Komponentenvorfertigung im eigenen Haus,
Geringerer technischer Klärungsaufwand mit unseren Kunden”

 

Was ist ihr nächster Schritt?

“Die, beim M50 Dickenmessbügel zum Tragen gekommenen, Weiterentwicklung auf andere Messsysteme übertragen.”

IMG_1838
Dipl.-Ing. B. Wagner, Project Manager, Team VP