September 2019
IMS Einweihung

Ein weiterer Meilenstein ist erreicht

Die offizielle Einweihung des neuen Fertigungsgebäudes fand am 13. September statt.

Bei der großen Festlichkeit überreichte der Architekt Andreas Muster den symbolischen Schlüssel an die Geschäftsführung.

Damit wir unser Niveau auch in Zukunft halten, gehen wir nicht nur mit der Zeit, sondern sind unserer Zeit voraus.

Mit dieser zukunftsorientierten, strategischen Ausrichtung tragen wir dem hohen Marktpotential Rechnung und machen unseren Hauptsitz Heiligenhaus weiter fit für die Zukunft. Im Oktober 2018 wurde mit den Erd- und Fundamentarbeiten begonnen Im April 2019 stand der Rohbau. Und nur vier Monate später wurde das neue Gebäude fertiggestellt.

Es verfügt über eine eigene Heizungsanlage und Stromversorgung. 42 km Stromkabel, 11 km Daten- und 2 km Starkstromkabel sind verlegt worden.

Via Photovoltaik werden hier jährlich 100.000 kWh Strom erzeugt. Mit einer Grundfläche von 1720 m², einer Fertigungsfläche von 3.440 m² über zwei Etagen und hochmodernen Produktionsanlagen ist es ein Meilenstein in der IMS-Unternehmensgeschichte.

In diesen Hallen werden zukünftig alle Einzelkomponenten für die IMS Messsysteme GmbH und die IMS Röntgensysteme GmbH produziert. Zum Beispiel mechanische Teile und mechatronische Baugruppen für die Kraftmessung, Detektoren, Digital einstellbare Messverstärker für steckbare Ionisationskammern Kamera-Cluster-Messsysteme mit hoher Auflösung Linienlaser mit Peltier-Kühlsystemen für extreme Temperaturen. Ellipsometrie-Messsysteme für nichtmetallische Beschichtungen. Radarmesssysteme, Messsysteme für die Lebensmittelüberwachung. Aber nicht nur die Produktion ist hochmodern.

Dank einem vollautomatisierten Hochregallager und einem fahrerlosen Transportsystem können wir unseren Kunden eine verbesserte Materialwirtschaft und verkürzte Fertigungszeiten bieten.

Mit dem neuen Fertigungsgebäude haben wir einen weiteren großen Schritt gemacht, um uns für die Zukunft optimal aufzustellen und unseren Standort Heiligenhaus zu festigen.

Unter anderem ist ein Artikel von Daniele Funke auf RP-ONLINE erschienen:

https://bit.ly/2kgrIg2

 

 

Zum Dank an alle Beteiligten wurde dieser Film erstellt: